Der Krake (Octopus, Polyp)

Das Beispiel zeigt, wie das Verhalten und Aussehen eines Tiers für verumglimpfende, desavouirende Rhetorik vereinnahmt wird.

(Um welche biologische Art es sich genau handelt, kann hier weitgehend ignoriert werden; die Karikaturisten nehmen es nicht so genau.)

 

Wissenschaftliche Zeichnung

Conrad Gessner nennt diese Tiere Kuttelfisch; 1560 erscheint dieses Bild:

Fischbuoch: das ist ein kurtze, doch vollkommne Beschreybung aller Fischen so in dem Meer und süssen Wasseren, Seen, Flüssen oder anderen Bächen jr Wonung habend, sampt jrer waren Conterfactur, zuo Nutz und Guotem allen Artzeten, Maleren, Weydleüten und Köchen gestelt, insonders aber denen so ein Lust habend zuo erfaren und betrachten Gottes wunderbare Werck in seinen Geschöpfften, erstlich in Latin durch den hochgeleerten und natürlicher Künsten wolerfarnen Herren D. Cuonradt Gässner beschriben; yetz neüwlich aber durch D. Cuonradt Forer zuo grösserem Nutz allen Liebhaberen der Künsten in das Teütsch gebracht. Getruckt zuo Zürych bey Christoffel Froschower im Jar als man zalt M.D.LXIII. (S. 108 verso folgende)
> http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-5026

 

Denys de Montfort (1766/68 – 1820): Poulpe commun

Pierre Denys de Montfort, Histoire naturelle, générale et particulière des mollusques, animaux sans vertèbres et a sang blanc. Ouvrage faisant suite aux œuvres de Leclerc de Buffon, et partie du cours complet d'histoire naturelle rédigé par C. S. Sonnini, membre de plusieurs sociétés savantes. Tome Second. L'Imprimerie de F. Dufart, Paris An X [= 1801]. (Planche XXIII).

Denys de Montfort stellt in seinem Buch (S. 256–412) die Geschichte der Meinungen zum Poulpe Colossal zusammen; beginnend bei Plinius (hist. nat. IX, xxx, 89: der Polyp umklammert Schiffbrüchige, packt sie mit den Saugnäpfen und bringt sie um) und Aelian (Tierbuch XIII,6), sodann Aldrovandi, Olaus Magnus, u.a.m.

und er bringt auch ein phantastisches Bild dazu (Planche XXVI):

> https://www.biodiversitylibrary.org/page/35755328#page/299/mode/1up

Romaneske Transformation

Bei Jules Verne in »20’000 Meilen unter dem Meer« (1869/70) darf die Begegnung mit dem Tintenfisch nicht fehlen:

> https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ce/20000_squid_holding_sailor.jpg

›Symbolische‹ Applikationen der Tentakel – verwendet für Invektiven und dergl.

 

••• Die Tentakel des Krakens bedeuten hier Arten der Verschwendung des Einkommens der Bürger:

William C. Brinton, Graphic Methods for presenting facts, NY 1914.
> https://archive.org/details/graphicmethodsfo00brinrich

 

Beliebt waren die Kraken, welche die territoriale Ausdehnung (und deren Unterbindung) von kriegführenden Staaten darstellen sollten:

 

••• 1877 erklärte Russland dem Osmanischen Reich den Krieg; Serbien schloss sich an.

Auf der bei Wikipedia abgebildeten Karte lässt sich die Legende gut vergrößern und lesen.

 

••• Französisch la pieuvre kannt sowohl "Riesenkrake" als auch "Machtapparat" bedeuten. Eine Postkarte aus dem 1.WK:

 

••• Plakat aus dem Jahr 1942: De vangarmen van de dollarpoliep worden afgesneden.

Dass de legers van den arbeid bei dieser Aktion so erfolgreich sind, bezieht sich auf den von den Nazis aufgezogenen Niederländ. Arbeitsdienst.

> https://search.iisg.amsterdam/Record/846082

… und noch heutzutage:

Plakat einer Schweizer Partei zu den eidgenössischen Wahlen im Oktober 2019:

Die SVP hatte die Volksinitiative "Gegen Masseinwanderung" propagiert, die 2014 knapp angenommen wurde.

 

Hinweise

Viele weitere Beispiele findet man bei Pinterest mit Such-Eingaben wie z.B. "Kraken Monster"

Zur Übersichts-Setie Tiersymbolik